ZfIR 2021, 166

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln 1433-0172 Zeitschrift für Immobilienrecht ZfIR 2021 AufsätzeClemens Clemente*

Nachweisverzicht im Lichte der RL 93/13

Zugleich Besprechung BGH, Beschlüsse v. 7. 10. 2020 – VII ZB 56/18 und VII ZB 2/20 sowie das beim BGH noch anhängige Verfahren V ZB 2/19

Die neuere Rechtsprechung des EuGH stellt das inländische Verständnis vom Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Kopf. Der Verfasser zeigt dies anhand des üblichen, in der Grundschuldbestellungsurkunde enthaltenen Nachweisverzichts auf, der bislang den Segen des BGH erfahren hat.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. BGH VII ZB 56/18, VII ZB 2/20 und V ZB 2/19
    • 1. Sachverhalt
      • 1.1 Nachweisverzicht
        • 1.1.1 BGH, Beschl. v. 7. 10. 2020 – VII ZB 2/20
        • 1.1.2 Verfahren BGH V ZB 2/19
        • 1.1.3 BGH, Beschl. v. 7. 10. 2020 – VII ZB 56/18
      • 1.2 Erteilung der Vollstreckungsklausel ohne Nachweis der Kündigung
      • 1.3 Antrag auf Zwangsversteigerung
      • 1.4 Rechtsmittel
    • 2. Lösung
      • 2.1 Nach derzeitigem nationalen Verständnis
        • 2.1.1 Schicksal der Klauselerinnerungen
          • 2.1.1.1 Formelles Prüfungsrecht des Notars im Klauselerteilungsverfahren
          • 2.1.1.2 Keine Erweiterung des Prüfungsumfangs im Erinnerungsverfahren
          • 2.1.1.3 Beachtung von Vollstreckungsbedingungen im Klauselerteilungsverfahren
          • 2.1.1.4 Entbindung zur Beachtung einer Vollstreckungsbedingung durch Nachweisverzicht
        • 2.1.2 Verfahren V ZB 2/19
      • 2.2 Im Anwendungsbereich der RL 93/13
        • 2.2.1 Formelles Prüfungsrecht des Notars im Klauselerteilungsverfahren
        • 2.2.2 Prüfungsrecht im Klauselerinnerungsverfahren und Prüfungsrecht des Vollstreckungsorgans
        • 2.2.3 Wirksamkeit des Nachweisverzichts?
  • III. Fazit
*
*)
Dr. iur., Rechtsanwalt, München

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell