ZfIR 2015, 134

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1433-0172Zeitschrift für ImmobilienrechtZfIR2015AufsätzeMichael Brändle*

Energierecht für Grundeigentümer, Vermieter, Mieter, Verwalter und Bauträger (Teil 2)

Das Energierecht wurde bislang meist aus Sicht von beteiligten Unternehmen, teils auch aus Sicht privater Verbraucher und oftmals von Insidern für Insider dargestellt. In diesem Beitrag soll die Sichtweise von Grundeigentümern, Vermietern, Verwaltern sowie Bauträgern und deren Beratern eingenommen werden, deren Haupttätigkeit nicht darin besteht, sich mit Energierecht zu beschäftigen. Im Teil 1 (ZfIR 2015, 94) wurden die Grundlagen der Ver- und Entsorgung von Gebäuden mit Energie und Wasser und die Rechtsentwicklung bis 2005 behandelt. Im vorliegenden Teil beschäftigt sich der Beitrag mit dem Energiewirtschaftsrecht im engeren Sinne, d.h. mit der leitungsgebundenen Versorgung mit Strom und Gas in der seit 2005 gültigen Rechtssetzung (Energiemarktliberalisierung). Hierbei werden insbesondere der Netzanschluss und die Anschlussnutzung sowie die damit zusammenhängenden Fragen des Verhältnisses von Vermieter und Mieter, das Messwesen samt kommender Einbauverpflichtungen für sog. „Smart Meter“ und die Haftung des Vermieters für den Verbrauch des Mieters eingehend beleuchtet. Im nächsten Heft folgt Teil 3 mit Ausführungen zur Haftung des Netzbetreibers und zu den wichtigsten Aspekten der Eigenversorgung und der Versorgung von Mietern mit selbst erzeugtem Strom.

Inhaltsübersicht

  • I. Grundlagen der Ver- und Entsorgung von Gebäuden
    • 1. Mineralöl, Flüssiggas, Holzpellets
    • 2. Fernwärme
    • 3. Wasserversorgung
    • 4. Abwasserentsorgung
    • 5. Strom- und Erdgas – Energiewirtschaftsrecht = Energierecht im engeren Sinne
  • II. Historische Entwicklung der Energiewirtschaft und des Energiewirtschaftsrechts bis 1998
    • 1. Gas
    • 2. Strom
    • 3. Rechtsentwicklung
  • III. Besonderheiten der leitungsgebundenen Energie- und Wasserversorgung
  • IV. EnWG 1998
  • V. Regulierung der Energiewirtschaft durch Unionsrecht und das EnWG 2005 und seine VO
    • 1. Zustandekommen des EnWG 2005 und Änderungen seither
    • 2. Einordnung des EnWG 2005 im Rechtssystem
    • 3. Das Energiedreieck (§ 1 EnWG)
    • 4. Begriffsbestimmungen (§ 3 EnWG); Haushaltskunde (§ 3 Nr. 22 EnWG)
    • 5. Entflechtung (§ 6 ff. EnWG); Akteure in der Energiewirtschaft
    • 6. Netzanschluss (§§ 17 ff. EnWG, NAV, NDAV)
      • 6.1 Kosten des Netzanschlusses (§ 9 NAV/NDAV)
      • 6.2 Baukostenzuschuss (§ 11 NAV/NDAV)
      • 6.3 Kein Forderungsübergang für Hausanschlusskosten und Baukostenzuschüsse auf Erwerber
      • 6.4 Duldungspflicht für Versorgungseinrichtungen auf dem Grundstück (§ 12 NAV/NDAV)
      • 6.5 Anschlussnutzung, Kundenanlage, Durchleitungsrecht des Mieters und Pächters
    • 7. Netzzugang (§§ 20 ff. EnWG, StromNZV, GasNZV)
    • 8. Netzentgeltregulierung (§§ 21, 21a, 22 ff. EnWG, StromNEV, GasNEV, ARegV)
    • 9. Messwesen (§§ 21b – 21i EnWG, MessZV, MsysV-E) – Einbaupflicht für sog. „intelligente“ Messsysteme
    • 10. Energielieferung an Letztverbraucher (§§ 36 ff. EnWG); Lieferantenwechsel
      • 10.1 Grundversorgung (§ 36 EnWG), Ersatzversorgung (§ 38 EnWG), Sonderverträge mit Haushaltskunden (§ 41 EnWG), sonstige Sonderverträge
      • 10.2 Keine Haftung des Vermieters für Verbrauch des Mieters
    • 11. Rechtsweg (§ 102 ff. EnWG)
  • VI. Haftung des Netzbetreibers
  • VII. Eigenversorgung und Versorgung von Mieten
    • 1. Energiewirtschaftsrecht
    • 2. EEG 2014
    • 3. KWKG, Energiesteuerrecht
    • 4. Stromsteuerrecht
    • 5. Praxisbeispiel: Wohn- und Geschäftshaus mit PV und BHKW
*
Rechtsanwalt, Freiburg, Lehrbeauftragter an der Hochschulen Esslingen, Fakultät Gebäude Energie Umwelt und an der Hochschule Karlsruhe, Fakultät für Elektro- und Informationstechnik.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell