ZfIR 2018, 93

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1433-0172 Zeitschrift für Immobilienrecht ZfIR 2018 AufsätzeNorbert Meerhoff*

Der Zuschlagbeschluss als Vollstreckungstitel

Der Zuschlagbeschluss ist sowohl für den Ersteher als auch für den Gläubiger einer gem. § 118 ZVG im Verteilungsterminübertragenen Forderung ein zur Zwangsvollstreckung geeigneter Titel.
§ 93 ZVG gewährt dem Ersteher die einfache Möglichkeit, das ersteigerte Grundstück ohne Anrufung des ordentlichen Prozessgerichts gegen denjenigen, der das Versteigerungsobjekt rechtlos besitzt, die Räumung und Herausgabe im Wege der Zwangsvollstreckung durchzusetzen.
§ 132 ZVG ermöglicht die Zwangsvollstreckung in alle Vermögenwerte des Erstehers oder eines mithaftenden Bürgen durch einen Gläubiger, dem eine Forderung wegen Nichtzahlung des Meistgebots gem. § 118 ZVG im einem vorhergehenden Zwangsversteigerungsverfahren übertragen wurde. Dieser Aufsatz soll sich im Wesentlichen mit der Problematik der Räumungsvollstreckung befassen.

Inhaltsübersicht

  • I. Allgemeine Zwangsvollstreckungsvoraussetzungen
    • 1. Vollstreckungstitel
    • 2. Vollstreckungsklausel
      • 2.1 Einfache Klausel gem. §§ 724, 725 ZPO
      • 2.2 Qualifizierte – titelergänzende – Klausel gem. § 726 Abs. 1 ZPO
        • 2.2.1 Minderjährige Kinder des Schuldners
        • 2.2.2 Erwachsene Familienangehörige, Ehegatten
        • 2.2.3 Mieter oder Pächter des Schuldners
  • II. Rechtsnachfolgeklausel gem. § 727 ZPO
  • ZfIR 2018, 94
  • III. Anhörung vor Erteilung einer qualifizierten Klausel
  • IV. Zustellung des Vollstreckungstitels
  • V. Durchführung der Zwangsräumung
  • VI. “Berliner Räumung“
  • VII. Verbotene Eigenmacht
  • VIII. Fazit
*
*)
Dipl.-Rpfl., Bearbeiter von Zwangsversteigerungsverfahren bis 2014, AG Herford

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell