ZfIR 2011, 84

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1433-0172Zeitschrift für ImmobilienrechtZfIR2011AufsätzeGerhard Schmidberger*

Zwangsverwaltung und Kaution

Die Zwangsverwaltung als eine von drei Möglichkeiten in Grundstücke zu vollstrecken, stellt allein auf die Wegnahme und Verwertung des Besitzes des Schuldners ab. Nachstehend soll anhand der Auswertung von historischen Quellen sowie des Gesetzgebungsverfahrens anlässlich der Reform des Mietrechts im Jahre 2001 der Frage nachgegangen werden, welche Rechte und Pflichten dem Zwangsverwalter hinsichtlich der Kaution unter Berücksichtigung der ergangenen Rechtsprechung erwachsen.

Inhaltsübersicht

  • I. § 152 Abs. 2 ZVG als die zentrale Vorschrift
    • 1. Inhalt und Bedeutung der Vorschrift
      • 1.1 Voraussetzungen
        • 1.1.1 Mieter- oder Pächter/Miet- oder Pachtvertrag
        • 1.1.2 Überlassung vor der Beschlagnahme
      • 1.2 Konsequenz
        • 1.2.1 Besitzberechtigung des Mieters
        • 1.2.2 Schutz der Zwangsverwaltungsmasse
    • 2. Kein Treueverhältnis/Schutz des Mieters
      • 2.1 Kein Treueverhältnis
      • 2.2 Schutz des Mieters?
        • 2.2.1 Verbot der Aufrechnung
        • 2.2.2 Kenntnis des Mieters von der Beschlagnahme
        • 2.2.3 Die Vorschrift des § 566a BGB
        • 2.2.4 In der Insolvenz
    • 3. Die Information des Verwalters
      • 3.1 Auskunftsanspruch
        • 3.1.1 gegen den Schuldner
        • 3.1.2 gegen den Mieter
        • 3.1.3 gegen Dritte
      • 3.2 Wegnahmeanspruch
  • II. Problem der Kautionshaftung
    • 1. Nachweis der Kautionsabrede
    • 2. Nachweis der geleisteten Kaution
    • 3. Form der geleisteten Kaution
    • 4. Ist die Kaution schon verbraucht?
      • 4.1 Die Kaution ist veruntreut
      • 4.2 Verrechnung auf „Altschulden“
      • 4.3 Aufrechnung seitens des Schuldners
      • 4.4 Anspruch auf Wiederauffüllen
    • 5. Wegnahme der Kaution
      • 5.1 Vollstreckungstitel
      • 5.2 Anordnung durch das Vollstreckungsgericht
      • 5.3 Vollstreckung nach §§ 883, 888 ZPO
      • 5.4 Im parallel laufenden Insolvenzverfahren
      • 5.5 Urkunden/Bargeld
    • 6. Ansparen der Kaution
      • 6.1 Rechtsprechung bis OLG Hamburg 2001
      • 6.2 Rechtsprechung ab OLG Hamburg 2001
      • 6.3 Konsequenz
    • 7. Auszahlung der Kaution
      • 7.1 Zwangsverwaltung endet durch Antragsrücknahme
      • 7.2 Mietverhältnis endet während der Beschlagnahme
      • 7.3 Zuschlag
  • III. Fazit
*
Rechtsbeistand und Zwangsverwalter, Heilbronn

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell