ZfIR 2011, 77

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1433-0172Zeitschrift für ImmobilienrechtZfIR2011AufsätzeJohannes Hogenschurz*

Die neuere Rechtsprechung zum Maklervertrag über Immobilien

Die Vielzahl der Maklerverträge über Immobilien führt in der Praxis zu einer zahlreichen Judikatur. Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und der Oberlandesgerichte wird dabei immer einmal wieder mit Vertragsgestaltungen befasst, die dem Maklerrecht neue Aspekte hinzufügen. Diese neuen Gesichtspunkte werden hier im Schwerpunkt vorgestellt. Der Beitrag untersucht – ohne einen systematischen Überblick über das Maklerrecht anzustreben – anhand der in den letzten fünf Jahren ergangenen Rechtsprechung die Voraussetzungen für das Zustandekommen eines Maklervertrags (I), die Voraussetzungen eines Provisionsanspruchs des Maklers gemäß § 652 Abs. 1 BGB (II) und die Verwirkung des Maklerlohns insbesondere gem. § 654 BGB (III). Anschließend werden weitere Einzelfragen (IV) vorgestellt.

Inhaltsübersicht

  • I. Das Zustandekommen eines Maklervertrags
  • II. Der Provisionsanspruch des Maklers
    • 1. Leistung des Maklers
      • 1.1 Nachweis
      • 1.2 Vermittlung
    • 2. Zustandekommen des Hauptvertrags zwischen Auftraggeber des Maklers und dem Dritten
      • 2.1 Gültiger Hauptvertrag
      • 2.2 Hauptvertrag mit einem Dritten und Verflechtung
    • 3. Kausalzusammenhang zwischen der Maklerleistung und dem Vertragsschluss
      • 3.1 Kausalitätsvermutung
      • 3.2 Aufgabe der Verkaufs- bzw. Erwerbsabsicht
      • 3.3 Kongruenz
      • 3.4 Vorkenntnis
  • III. Die Verwirkung des Maklerlohns
  • IV. Einzelfragen
    • 1. Aufwandsentschädigungen
    • 2. Maklerklausel
    • 3. Reservierungsentgelt
    • 4. Unwirksamkeit nach allgemeinen Regeln
  • V. Ausblick
*
Dr. iur., Richter am LG Köln. Der Beitrag gibt seine persönliche Meinung wieder.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell