ZfIR 2015, 781

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1433-0172 Zeitschrift für Immobilienrecht ZfIR 2015 AufsätzeJürgen Hübner*

Vertragsimmanenter Konkurrenzschutz im Einkaufszentrum?

Vertragsimmanenter Konkurrenzschutz ist allen Juristen, die mit dem gewerblichen Mietrecht befasst sind, gut vertraut. Alle grundsätzlichen Fragen scheinen geklärt; alles Weitere ist eine Frage des Einzelfalls, zu dessen Beurteilung Präjudizien aus Hunderten einschlägiger Entscheidungen herangezogen werden können. Dieser Befund gilt nicht für die Frage, ob und inwieweit auch in Einkaufszentren und ähnlichen Objekten wie z. B. Factory Outlet Zentren vom Vermieter vertragsimmanenter Konkurrenzschutz geschuldet wird, wenn es an einer ausdrücklichen vertraglichen Regelung fehlt oder diese unwirksam ist. Die Antwort hierauf erfordert auch eine bisher fehlende Befassung mit der Frage, was mit dem Begriff „Einkaufszentrum“ überhaupt gemeint ist, wenn über Einschränkungen der vertragsimmanenten Verpflichtung des Vermieters zur Gewährung von Konkurrenzschutz zu befinden ist. Der Beitrag behandelt diese Fragen unter Einbeziehung einer gründlichen Analyse der Grundlagen der Konkurrenzschutzrechtsprechung.

Inhaltsübersicht

  • I. Fragestellung
  • II. Diskussionsstand in der Rechtsprechung
    • 1. OLG Frankfurt/M., Urt. v. 3. 4. 1968 – 17 U 7/68
    • 2. BGH, Urt. v. 24. 1. 1979 – VIII ZR 56/78
    • 3. OLG Frankfurt/M., Urt. v. 6. 11. 1987 – 10 U 102/87
    • 4. OLG Hamm, Urt. v. 4. 10. 1996 – 30 U 99/96
    • 5. OLG Dresden, Urt. v. 23. 9. 1997 – 2 U 221/97
    • 6. OLG Köln, Urt. v. 16. 12. 1997 – 24 U 100/97
    • 7. KG, Beschl. v. 5. 9. 2005 – 12 U 95/05 und Beschl. v. 18. 5. 2007 – 12 U 99/07
  • III. Diskussionsstand in der Literatur
    • 1. Überblick
    • 2. Keine Ausnahme bei Einkaufszentren
    • 3. Grundsätzlich keine Anwendung bei Einkaufszentren
    • 4. Vermittelnde Auffassung
  • IV. Praktische Bedeutung
    • 1. Vorrang vertraglich gestalteter Konkurrenzschutzregelungen
    • 2. Scheitern ausdrücklicher vertraglicher Ausschlussvereinbarungen
    • 3. Vertragsimmanenter Konkurrenzschutz als Folge des Scheiterns vertraglicher Ausschlussvereinbarungen?
  • V. Wege zu einer sachgerechten Lösung
    • 1. Die Grundlagen der Konkurrenzschutzrechtsprechung
    • 2. Der Zusammenhang von Mietzweckvereinbarung und Konkurrenzschutzverpflichtung
    • 3. Große Einkaufszentren sind freie Märkte ohne soziales Netz für ihre Mieter
    • 4. Was ist ein großes Einkaufszentrum, bei dem vertragsimmanenter Konkurrenzschutz nicht erwartet werden kann?
      • 4.1 Nachbarschaftszentrum/Nahversorgungszentrum
      • 4.2 Gemeinde- bzw. Stadtteilzentrum
      • 4.3 Regionales Einkaufszentrum/Shopping Center
      • 4.4 Verbrauchermarkt/SB-Warenhaus
      • 4.5 Factory Outlet Center (FOC)
  • VI. Zusammenfassung
*
*)
Dr. iur., Rechtsanwalt, Retired Partner – Latham & Watkins LLP, Hamburg.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell