ZfIR 2010, 760

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1433-0172Zeitschrift für ImmobilienrechtZIP2010AufsätzeClemens Schramm* / Hans Christian Schwenker**

Die Auswirkung von Nachträgen auf den Kostenanschlag nach DIN 276

Zugleich Besprechung von BGH, Urt. v. 5.8.2010 – VII ZR 14/09, ZfIR 2010, 763 – in diesem Heft

Eine der umstrittensten Fragen der Honorarpraxis der alten HOAI war, wann der Architekt den Kostenanschlag zu erstellen hatte, und ob dieser nachträglich berichtigt werden durfte, wenn auf Wunsch des Bauherrn kostensteigernde Änderungen während der Bauausführung vorgenommen wurden (unter I). Während fast die gesamte Literatur dieses bejahte, kommt der BGH mit seinem Urteil vom 5. August 2010 zum gegenteiligen Ergebnis (unter II). Die Autoren halten die Begründung dieser Entscheidung für fragwürdig (unter III) und untersuchen gleichzeitig, ob die Entscheidung Auswirkungen auf die neue HOAI hat, die grundsätzlich die Kostenberechnung für alle Leistungsphasen zur Grundlage macht (unter IV und V). Letztlich begrüßen sie, dass der BGH die Möglichkeit der Honorierung wiederholter Grundleistungen klarstellt (unter VI).

Inhaltsübersicht

  • I. Diskussionsstand in der architektenrechtlichen Literatur
  • II. Urteil des BGH vom 5. August 2010 – VII ZR 14/09
  • III. Bedenken gegen die Begründung des BGH
  • IV. Auswirkungen auf die neue HOAI
  • V. Besonderheiten des Baukostenvereinbarungsmodells
  • VI. Honorierung wiederholter Grundleistungen
*
Prof. Dr.-Ing., Honorarsachverständiger, Hamburg.
**
Rechtsanwalt – Scharf Rechtsanwälte, Celle.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell