ZfIR 2011, 41

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1433-0172Zeitschrift für ImmobilienrechtZIP2011AufsätzeMichael J. Schmid*

Aufklärungspflichten beim Verkauf von Wohnungseigentum und Grundstücken

Gerade beim Kauf von Wohnungen und Grundstücken ist der Käufer häufig auf Informationen durch den Verkäufer angewiesen. Schwächen des Objekts sind oft nicht sofort erkennbar. Hinzukommen Gewährleistungsausschlüsse, die in mehr oder weniger ausgeprägter Form fast in jedem Grundstückskaufvertrag zu finden sind. Die Rechtsprechung hat dies in zahlreichen Fällen zum Anlass genommen, dem Verkäufer eine Pflicht zur Offenbarung aufzuerlegen. Grundsätze, Einzelfragen und Folgen zeigt der folgende Beitrag auf.

Inhaltsübersicht

  • I. Grundsätze
  • II. Einzelfälle
    • 1. Grundstücksgrenzen
    • 2. Lärm
      • 2.1 Hellhörigkeit
      • 2.2 Schnarchen
      • 2.3 Geschrei eines Behinderten auf dem Nachbargrundstück
      • 2.4 Schikanöses Verhalten der Nachbarn
      • 2.5 Fluglärm
    • 3. Feuchtigkeit
    • 4. Asbest
    • 5. Fehlende Baugenehmigung
    • 6. Vermietung
    • 7. Prozessfreudige Miteigentümer
    • 8. Hochwassergefahr
  • III. Folgen
    • 1. Schadensersatz wegen Verschuldens bei den Vertragsverhandlungen
      • 1.1 Voraussetzungen
      • 1.2 Umfang
        • 1.2.1 Vertragsanpassung
        • 1.2.2 Vertragsaufhebung
        • 1.2.3 Sonstiges
    • 2. Ausschluss der Gewährleistungsbeschränkung wegen Arglist
    • 3. Anfechtung wegen arglistiger Täuschung
    • 4. Entbehrlichkeit einer Nachfristsetzung
  • IV. Fazit
*
Dr. iur., Richter am Oberlandesgericht, Richter am Bayerischen Obersten Landesgericht a.D., Mitglied des für Immobilienmiete und Wohnungseigentumssachen zuständigen 32. Zivilsenats des OLG München. Der Beitrag gibt die persönliche Meinung des Verfassers wieder.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell