ZfIR 2011, 635

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1433-0172Zeitschrift für ImmobilienrechtZfIR2011AufsätzeGünter Mayer*

Wer klares Wasser will, muss zur Quelle gehen

Prozessführungsbefugnis des Zwangsverwalters nach Zuschlag und Aufhebung

Die Entscheidung des BGH vom 11.8.2010 (BGH, Urt. v. 11.8.2010 – XII ZR 181/08, ZfIR 2010, 731 – m. Anm. Wedekind, S. 734) hat Zustimmung aber auch Kritik erfahren. Der Verfasser möchte darlegen, dass die Auffassung des BGH dem System des ZVG gerecht wird.

Inhaltsübersicht

  • I. Problem
  • II. Was ist „Beschlagnahme“?
  • III. Beendigung der Beschlagnahme
  • IV. Wirkung des Zuschlag
  • V. Was muss nach dem Zuschlag noch beseitigt werden?
  • VI. Zwischenergebnis
  • VII. Eigentliches Problem
  • VIII. Muss immer eine Aufhebung erfolgen?
  • IX. Was geschieht mit nach dem Zuschlag noch vorhandenen beschlagnahmten Gegenständen?
  • X. Also doch „ewige Beschlagnahme“
  • XI. Was bewirkt § 12 Abs. 2 ZwVwV?
    • 1. Beispiel
    • 2. Beispiel
    • 3. Beispiel
*
Justizoberamtsrat i.R., Kaiserslautern.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell