ZfIR 2010, 441

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, KölnRWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln1433-0172Zeitschrift für ImmobilienrechtZfIR2010AufsätzeClemens Clemente*

Vollstreckbare Grundschuld

Zugleich Besprechung zu BGH, Urt. v. 30.3.2010 – XI ZR 200/09, ZfIR 2010, 455 – in diesem Heft

In falschen Händen birgt die vollstreckbare Grundschuld die Gefahr des Missbrauchs in sich. In einem aufsehenerregendem Urteil beugt der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs dem Missbrauch vor, in dem er den Notaren eine erweitere Prüfungspflicht auferlegt. Der Verfasser beleuchtet die Besonderheiten der vollstreckbaren Grundschuld und unterzieht die Entscheidung des XI. Zivilsenats einer ersten Analyse.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
    • 1. Grundschuld
    • 2. Unterwerfungserklärung
    • 3. Vollstreckbare Ausfertigung
  • II. Kreditverkäufe
  • III. BGH, Urt. v. 30.3.2010 – XI ZR 200/09
    • 1. Der Fall
    • 2. Die Entscheidung
      • 2.1 Wirksamkeit der Unterwerfungserklärung
      • 2.2 Obiter dictum
  • IV. Konsequenzen
    • 1. Eintritt in den Sicherungsvertrag
      • 1.1 Sicherungsgrundschuld
      • 1.2 Eintritt nach materiellem Recht
        • 1.2.1 Vertragsbeitritt?
        • 1.2.2 Schuldbeitritt?
      • 1.3 Nachweis des Eintritts gem. § 727 Abs. 1 ZPO
    • 2. Kein Nachweis bei Abtretung nach dem 19.8.2008?
    • 3. Grundsatz der kundenfreundlichsten Auslegung
    • 4. Außerhalb von Kreditverkäufen
  • V. Zusammenfassung
  • VI. Ausblick
*
Dr. iur. Rechtsanwalt in München.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


PayPal Logo

Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem erwerben, kostenpflichtig mit PayPal.


Oder Sie erwerben den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell