ZfIR 2019, 323

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1433-0172 Zeitschrift für Immobilienrecht ZfIR 2019 Rechtsprechung in LeitsätzenVerfahrens- und Vollstreckungsrecht GG Art. 103 Abs. 1; ZPO §§ 397, 40278. Verletzung rechtlichen Gehörs bei Übergehen des Antrags einer Partei auf mündliche Anhörung eines gerichtlichen Sachverständigen (hier: wegen Baumängeln) GGArt. 103 ZPO§ 397 ZPO§ 402 BGH, Beschl. v. 06.03.2019 – VII ZR 303/16 (OLG Frankfurt/M.)BGHBeschl.6.3.2019VII ZR 303/16OLG Frankfurt/M.

Leitsatz der Redaktion:

Art. 103 Abs. 1 GG verlangt die Berücksichtigung erheblicher Beweisanträge; dazu gehört der Antrag einer Partei auf mündliche Anhörung des gerichtlichen Sachverständigen, und zwar auch des Sachverständigen aus einem vorausgegangenen selbständigen Beweisverfahren (hier: Geltendmachung des Kostenvorschusses einer WEG gegen Bauträger wegen Mängeln in der Tiefgarage).

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell