ZfIR 2020, 254

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln 1433-0172 Zeitschrift für Immobilienrecht ZfIR 2020 Rechtsprechung in LeitsätzenSteuerrechtEStG § 9 Abs. 1 Satz 1, § 2159. Kein Abzug von Schadensersatzzahlung als Werbungskosten bei fehlendem vorrangigen Veranlassungszusammenhang zu vermieteter Parzelle EStG§ 9 EStG§ 21 FG Münster, Urt. v. 13.08.2019 – 2 K 3686/18 E (nicht rechtskräftig)FG MünsterUrt.13.8.20192 K 3686/18 Enicht rechtskräftig

Leitsätze der Redaktion:

1. Der Eigentümer mehrerer Parzellen kann eine Schadensersatzzahlung, die aufgrund seiner Weigerung zur Abgabe einer Baulasterklärung zu Gunsten einer weiteren, ihm nicht gehörenden Parzelle fällig geworden ist, nicht als Werbungskosten geltend machen, wenn die von der Baulast betroffene Parzelle nicht vermietet ist.
2. Auch wenn ein wirtschaftlicher Zusammenhang der Schadensersatzleistungen zu einer vermieteten Parzelle gegeben ist, ist auf den bei wertender Betrachtung vorrangigen Veranlassungszusammenhang abzustellen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2023 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell