ZfIR 2018, 118

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1433-0172 Zeitschrift für Immobilienrecht ZfIR 2018 Rechtsprechung in LeitsätzenVertragsrechtBGB § 539 Abs. 1, 2, §§ 677, 683, 684 Satz 1, §§ 818, 95121. Kein Ausgleich einer Wertverbesserung bei vom Mieter vorgenommenem teilweisen Abriss und Neubau statt Investitionen in das bestehende Mietobjekt BGB§ 539 BGB§ 677 BGB§ 683 BGB§ 684 BGB§ 818 BGB§ 951 ZfIR 2018, 119 OLG Hamm, Urt. v. 05.10.2017 – 18 U 23/15 (LG Dortmund)OLG HammUrt.5.10.201718 U 23/15LG Dortmund

Leitsätze des Gerichts:

1. Ein Aufwendungsersatzanspruch des Mieters gem. § 539 Abs. 1, §§ 677, 683 Satz 1 BGB setzt u. a. Fremdgeschäftsführungswillen des Mieters voraus, der nur bei einem objektiv fremden Geschäft vermutet wird. Nimmt der Mieter die Maßnahmen zumal nach eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen im Interesse des eigenen Geschäfts vor, ist eher von einem neutralen Geschäft auszugehen.
2. Auch ein Anspruch aus § 684 Satz 1, § 818 Abs. 2 BGB setzt Fremdgeschäftsführungswillen voraus (OLG Düsseldorf, v. 19. 10. 2009 – I-24 U 58/09).
3. Ein Anspruch auf Ausgleich einer Wertsteigerung am Mietgrundstück gem. § 951 Abs. 1, § 812 Abs. 1 Satz 1 Alt. 1, § 812 Abs. 2 BGB scheidet aus, soweit es wegen § 95 Abs. 1 Satz 1 BGB nicht zu einem Eigentumserwerb des Vermieters gekommen ist.
4. Ein Anspruch des Mieters auf Wertausgleich ergibt sich auch nicht, wenn er die von ihm getroffenen baulichen Maßnahmen auf dem Grundstück belässt, denn § 539 Abs. 2 BGB regelt die wechselseitigen Ansprüche abschließend in der Weise, dass der eine Vertragspartner sein Eigentum an der Einrichtung nur durch rechtzeitige Wegnahme erhalten bzw. wiedererlangen kann und der andere die Wegnahme nur zu dulden hat (BGHZ 81, 146).

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell